Mobilität & Verkehr - Übersicht

 

Urlaub - Die schönste Zeit des Jahres

Haben Sie sich schon einmal Gedanken darüber gemacht, wie umweltverträglich die Art und Weise ist, wie Sie Ihren ganz persönlichen Urlaub verbringen? Auch hier sind die Möglichkeiten zahlreich. Angefangen bei erholsamen Tagen zu Hause, über kleinere Ausflüge, Kurzreisen in Städte oder aufs Land, bis hin zu Fernreisen, für die oft mehr Zeit eingeplant wird. Die Ansprüche an einen gelungenen Urlaub sind ebenfalls vielfältig. Manche benötigen eine andere Umgebung, für viele spielt das Wetter eine entscheidende Rolle. Das Interesse, andere Länder und Menschen kennen zu lernen, ist oftmals ein guter Grund, weiter entfernte Ziele aufzusuchen.

Welches Verkehrsmittel ist das Beste?

RettungsringDie Wahl des Urlaubsziels hängt eng mit der Wahl des geeigneten Verkehrsmittels zusammen. Für Ziele im eigenen Land oder anderen europäischen Ländern kann es sehr reizvoll sein, statt Auto oder Flugzeug lieber die Bahn und in manchen Fällen sogar das Fahrrad zu nutzen - möglicherweise in Kombination. Die zahlreichen Vorteile sind unter anderem: eine intensivere Wahrnehmung von Land und Leuten, mehr Erholung und eine bessere Umweltverträglichkeit. Eine Reise mit dem Schiff hat eine eigene Qualität und ist unter Umständen in Kombination mit anderen Verkehrsmitteln oder auch als Selbstzweck einer Flugreise vorzuziehen.
Natürlich sind bestimmte Ziele ausschließlich oder sinnvoller Weise mit dem Flugzeug zu erreichen. Auch wenn dieses Verkehrsmittel vergleichsweise die umweltschädlichste Variante darstellt. Über "Atmosfair“ können Flugreisende jedoch freiwillig Geldbeträge für die verursachten Klimagase entrichten, die in Klimaschutzprojekte investiert werden. Diese Website enthält auch einen Rechner, mit dem der persönliche Beitrag zum Treibhauseffekt durch eine Flugreise berechnet werden kann. Im Sinne einer angemessenen Lebensqualität möchte aber trotzdem wohl niemand ernsthaft "das Rad zurückdrehen“ und den "Luxus“ einer Flugreise verbieten. Überlegen Sie jedoch einmal, ob wirklich jede Flugreise oder Autofahrt sinnvoll und notwendig ist und ob es nicht vielleicht manchmal eine bessere Alternative geben könnte. Schließlich verbraucht schon ein Kurzstreckenflugzeug wie der Airbus A320 oder die Boeing 737 rund 2,5 Tonnen Kerosin pro Stunde. Moderne Großraumjets wie der Jumbo oder der Airbus A380 kommen gar auf fast 15 Tonnen Kerosin pro Stunde. Der Kohlendioxid-Ausstoß liegt dabei ungefähr sechsmal so hoch wie bei einem Fernreisezug, bezogen auf die zurückgelegten Kilometer pro Gast.


Linktipps:

www.bahn.de
www.umweltbundesamt.de
www.atmosfair.de
www.vcd.org/flugverkehr.html
www.bmu.de/verkehr/flugverkehr/doc/40189.php
www.bund.net/bundnet/themen_und_projekte/verkehr/luftverkehr/

 

Deutsche Bahn (DB)

Informationen zum Reisen mit der DB und Interessantes darüber hinaus unter:

http://ww.bahn.de

Abfahrt und Ankunft der Bahn am Gelsenkirchener Hauptbahnhof hier.

Kostenvergleich

Vergleichen Sie hier, welches Verkehrsmittel für Ihre Fernfahrten unter Kosten- und Umweltgesichtspunkten am günstigsten ist. Sie haben unter nachfolgendem Link die Möglichkeit, Kosten zu vergleichen:

http://labs.bahn.de/bin/vtv/query.exe/dn?&application=VTV

 


Mobilität & Verkehr - Übersicht


Umweltportal Gelsenkirchen - Referat Umwelt

Start